LInk zum PDF

 

 

 

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Stellen als Religionspädagogin und als Pfarreisekretärin besetzt werden konnten.

Ab 1. September 2020 wird Ines Ruckstuhl aus Roggliswil zu 60% als Religionspädagogin und Leiterin Katechese in Burgdorf tätig sein. Ines Ruckstuhl ersetzt Markus Schild.

Ebenfalls ab 1. September 2020 wird Larissa Agoston aus Hindelbank zu 30 % als Pfarreisekretärin zum Pfarreiteam stossen. Larissa Agoston und Sabrina Serrano werden das Sekretariat gemeinsam führen.

Wir wünschen den beiden künftigen Mitarbeiterinnen einen guten Start in der Pfarrei Maria Himmelfahrt sowie viele schöne Begegnungen mit den Pfarreiangehörigen.

Kirchgemeinderat Burgdorf

 

Ines Ruckstuhl                                 Larissa Agoston

I. Ruckstuhl                                               L. Agoston

 

 

 

Liebe Pfarreimitglieder

Das Coronavirus hat unseren Alltag erschüttert und das Leben zum Erliegen gebracht. Was selbstverständlich war, muss plötzlich neu organisiert werden. Die Pfarrei-Gemeinschaft, auch wenn sie untereinander weit verstreut ist, kann sich gegenseitig helfen.
Wenn Sie also Hilfe anbieten möchten oder selbst Hilfe benötigen beim Einkauf, da sie über 65 Jahre alt sind oder gerne einfach mal per Telefon mit jemanden reden möchten, dann melden Sie sich im Sekretariat der Pfarrei Maria Himmelfahrt 034 422 22 95.
Die Sekretärin nimmt Ihren Anruf am Dienstag- und Donnerstagmorgen von 8.30 – 10.30 Uhr entgegen. Sie können Ihre Einkäufe melden oder wenn Sie gerne einen telefonischen Kontakt möchten. Ihre Einkaufsliste wird an eine freiwillige Person weitergeleitet. Die gewünschten Waren werden für Sie am Mittwochmorgen oder Freitagmorgen eingekauft und vor die Türe gestellt.

 

 

 

Der  Bundesrat hat in seiner Medienkonferenz vom 29. April mitgeteilt, dass es verboten ist, öffentliche oder private Veranstaltungen, einschliesslich Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten durchzuführen. Unter diesem Verbot stehen auch die Kirchen und ihre Anlässe. Daher müssen wir Ihnen mitteilen, dass ab

17. März bis mindestens 9. Juni 2020 keine Gottesdienste mehr gefeiert werden.

Der Bischof von Basel, Felix Gmür, schreibt dazu:

obwohl hier äusserliche Massnahmen angeordnet werden, trifft diese besondere Lage die religiösen Gemelnschaften in ihren inneren Vollzügen - in besonderer Weise angesichts der bevorstehen- den Kar- und ostertage für die christlichen Gemeinschaften. Wir verstehen die jetzt entstandene Situation auch als Chance, um darüber nachzudenken und zu entdecken,  

  • was uns unser Feiern bedeutet
  • was Verzichten unter diesen Umständen bedeutet und freisetzen kann
  • welche kreativen Möglichkeiten wir haben, auf andere Art miteinander verbunden zu sein . welche neuen Sichtweisen wir entwickeln können
  • was entsteht, wenn vieles unklar ist und neu werden will.

Unsere Kirche in Burgdorf bleibt offen für Einkehr, Gebet, und Stille.

Gaby Bachmann, Theologin, Koordinatorin