Frühlingsanfang.
Bereits drei Tage später leuchtet der Frühlingsvollmond.
Und vier Tage darauf feiern wir Ostern. Mit Umstellung auf die Sommerzeit.

Winterstimmungen verziehen sich langsam in höhere Lagen. Im Portfolio der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift «Lebenslust Emmental» zeigt der Langnauer Peter Aegerter eindrückliche Fotos von Sonn- und Schattseiten.

In unserer Region sind in diesen Tagen gleichzeitig Frühlingsblumen zu entdecken und Reste von Schneefeldern zu sehen.

Sich in der Karwoche, in der Osterwoche aufmachen nach Draussen. Schattseiten durchwandern, Kälte in wärmenden Kleidern aushalten. Auf Sonnseiten durchatmen. Die Jacke ausziehen. Sich strecken. Frühlingsboten begegnen: Lebenslust in der Natur wahrnehmen, Lebenslust in sich selber spüren.

Aufstehen. Gehen. Mit den Füssen «sehen». Halbschuhe, Trekkingschuhe, Wanderschuhe, Schneeschuhe – sie führen zu unterschiedlichen Sichtweisen.

Und dabei einige Fotos machen, damit später auch andere die Schönheiten sehen, die fast nebenan manchen verborgen sind: in Schattseiten. Auf Sonnseiten.

Der Frühling kommt.

Markus Buenzli-Buob

PS: Dieser Text erschien im Berner Pfarrblatt 12/2016 in der Rubrik Pastoralraum Emmental