Die Missione Cattolica Italiana, deren Gebiet die Kirchgemeinden  Burgdorf, Utzenstorf und Langenthal umfasst, wurde im August 1965 ins Leben gerufen, um den damals 6000 italienischen Immigrantinnen und Immigranten Heimat zu bieten. Heute zeigt sich die Situation stark verändert. Viele der italienischsprachigen Mitchristen haben sich in der Zwischenzeit einbürgern lassen und die jüngeren Generationen sprechen schweizerdeutsch. Den kirchlichen Religionsunterricht besuchen italienischsprachige und deutschsprachige Kinder seit Sommer 1997 gemeinsam, und italienisch-deutschsprachige Gottesdienste stehen immer häufiger auf dem Programm.